Wie können wir etwas kaufen?

Online-Kauf:

Sie können Noten unmittelbar aus unserem Web-Shop durch Zahlung mit der Kreditkarte, oder per Nachnahme kaufen, allerdings können Sie so nur solche Ausgaben sofort kaufen, welche gerade verfügbar sind.

 

Persönliche Übernahme im Geschäft:

Wir geben Ihnen die Möglichkeit Ihre Bestellung über unsere Website in einen von Ihnen ausgewählten, herkömmlichen Musikalienhandel zu schicken. In diesem Fall werden Sie Kunde des jeweiligen Geschäftes, können Ihre Bestellung dort entgegennehmen und müssen dort zahlen.

 

Die Art des Kaufs und der Zahlung können Sie hier einstellen.

Kopierverbot für Musiknoten
Bitte beachten Sie, dass das Fotokopieren von geschütztem Notenmaterial verboten ist und nur mit Zustimmung des Rechteinhabers erfolgen darf.
Durch das Fotokopieren wird dem Komponisten/Autor seine ihm zustehende Entlohnung für sein geistiges Eigentum vorenthalten.
Haben Sie eine Frage?

Unser Expertenteam steht Ihnen von Montag bis Freitag zur Verfügung:

Email: info­@­emb.hu

Tel: +36 1 2361-104

Mehr Kontakt...

Preis: $4.95 (exkl. MWSt.)
Online Verfügbarkeit: Sofort lieferbar
Bei Übernahme im Musikgeschäft: Lieferbar

Bárdos Lajos: Missa tertia

für gemischten Chor und Orgel

Chorpartitur

Besetzung: Gem. Chor mit Begleitung
Besetzung: SATB, org
Gattung: Kirchenmusik
Sprache: lateinisch
Schwierigkeitsgrad: 2
Dauer: 8 min.
Anzahl der Seiten: 16 Seiten
Format: B/5 (17x24)
Gewicht: 0.026 kg
Erscheinungsjahr: Juni 1985
Verlag: Universal Music Publishing Editio Musica Budapest
Artikelnummer: 12951
ISMN: 9790080129517
Der Komponist, Chorleiter, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge Lajos Bárdos wurde am 1. Oktober des Jahre 1899 in Budapest geboren und studierte Komposition bei Zoltán Kodály an der Musikakademie in Budapest. Als Chorleiter arbeitete er mit dem Palestrina Chor und dem Cäcilia Chor, welche er im Jahre 1941 vereinte und so den Budapester Chor gründete. Von 1928 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1966 war er als Lehrer der Budapester Musikakademie tätig und unterrichtete mehrere Fächer. Sein zum überwiegenden Teil aus Chorwerken bestehendes kompositorisches Gesamtwerk umfasst nahezu 600 Stücke, aber er hat auch Kammermusik komponiert.

Lajos Bárdos war ab 1918 Präsident des Ungarischen Cäcilienvereins und nahm auch an der Leitung des Ungarischen Gesangsvereins, sowie des Bartók-Vereins teil. Darüber hinaus gründete er unter Mitwirkung von György Kerényi und Gyula Kertész im Jahre 1931 die Zeitschrift und den Verlag Magyar Kórus (Ungarischer Chor).

Lajos Bárdos verstarb am 18. November des Jahres 1986 in Budapest.